2013

aus Stadtanzeiger 'Mosbach' Nr. 41 / Donnerstag, 10. Oktober 2013 - von Dorothee Lindenberg

Durch den warmen Golfstrom und die damit verbundenen milden Winter gedeihen in Südengland und Irland eine Vielzahl von Pflanzenraritäten. Kalmien erreichen hier auch ohne Winterquartier eine stattliche Höhe. Himalaya-Magnolie, chinesischer Tulpenbaum, mexikanische Zypresse, Erdbeerbaum, Rhododendren und Azaleen haben dort eine Heimat gefunden. ... weiterlesen

Ananassalbei, Beifuß, Basilikum, Bergbohnenkraut, Dill, Estragon...

CIMG1481Mosbach. "Wer Freude will, der muss sie teilen, denn das Glück wurde als Zwilling geboren." Mit dieser nachdenkenswerten Sentenz eröffnete Bert Hergenröder, Vorsitzender des LGS-Fördervereins, am Samstagnachmittag den "Tag der offenen Gärten", den man ob des Erfolgs bei der Premiere im Vorjahr auf ein ganzes Garten-Wochenende ausgeweitet hatte. Zum Rahmenprogramm des "Mosbacher Markterlebnisses" (die RNZ berichtete bereits über den Kräutermarkt und die Musik zur Marktzeit) zählte zudem eine Führung durch den Klostergarten, organisiert vom Naturheilverein.

... weiterlesen

Tag der offenen Gärten übertrifft alle Erwartungen - aus Stadtanzeiger 'Mosbach' Nr. 31 / Freitag, 3. August 2012 - von Dorothee Lindenberg

Das hatten sie sich nicht träumen lassen! Erleichtertes Aufatmen bei den Veranstaltern und überglückliche Gesichter bei allen, die zum Tag der offenen Gärten Ja gesagt und vergangenen Samstag Einblicke in ihre ganz private Gartenwelt gegeben haben. "Das war anstrengender als einen ganzen Tag Gartenarbeit", strahlt Lydia Kröninger und bedauert, dass sie für den einzelnen Besucher nicht mehr Zeit gehabt hat. Zwischen 150 und 500 Besuche pro Garten ist die schier unglaubliche Resonanz auf eine Veranstaltung, die zum ersten Mal im Rahmen des Mosbacher Sommers in Zusammenarbeit mit dem Landesgartenschau-Förderverein und der Landschaftsarchitektin Birgit Dallinger auf den Weg gebracht wurde. ... weiterlesen

Mosbacher Sommer und LGS-Förderverein - aus Stadtanzeiger 'Mosbach' Nr. 29 / Freitag, 20. Juli 2012 - von Dorothee Lindenberg

Zum ersten Mal öffnen zwischen 13 und 18 Uhr einen Nachmittag lang private Gartenbesitzer in Mosbach ihre Türen. 'Für jeden ist etwas dabei', versprechen die Veranstalter und sind gespannt, wie der 'Tag der offenen Gärten' Anklang findet. Auf jeden Fall gibt es viel zu entdecken, ob im Obst- und Baumgarten, zwischen Stauden und Hecken, ob an Wasserläufen oder im Generationengarten. ... weiterlesen

Tag der offenen Gärten - aus Stadtsanzeiger 'Mosbach' Nr. 29 / Freitag, 20. Juli 2012 - von Dorothee Lindenberg

Der eigene Garten ist schon immer ein ganz besonderes Fleckchen Erde gewesen, das es zu hüten und zu pflegen gilt, damit er das ganze Jahr über seine volle Pracht entfalten kann. Das ist in der Nüstenbacher Straße 15 nicht anders, wo ein Blumenmädchen Passanten und Besucher schon von Weitem grüßt. Vor 15 Jahren hatte ihr Vorbild ein Blumenhaus der Landesgartenschau geschmückt und Gerd Schneider zum Nachbau animiert.

Ihr zur Seite heißt ein Schmetterlingshaus - ein Geschenk von Enkel David - geflügelte Gäste willkommen, während ein paar Schritte weiter ein Insektenhotel mit freien Zimmern lockt. Ihm spendet eine 'Schüttelrose' willkommenen Schatten, die so heißt, weil sie ihre welken Blüten abwirft, sobald sie nur leicht angeschubst wird. ... weiterlesen