Förderung für LGS-Gelände

Sparda-Bank übergab Spende - aus der Rhein-Neckar-Zeitung Nr. 192 - Dienstag, den 21. August 2018.

Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements spendete die Sparda-Bank Baden-Württemberg 500 Euro an den Förderverein Landesgartenschau Mosbach. Das Geld wird zur Förderung und Erhaltung des Landesgartenschaugeländes in Mosbach verwendet.

Roland Bauer, Leiter der Sparda-Filiale in Mosbach, war zur Spendenübergabe vor Ort. 'Für die Spende der Sparda-Bank Baden-Württemberg sind wir sehr dankbar', freute sich Birgit Dallinger, Vorsitzende des Fördervereins Landesgartenschau Mosbach, und erklärte auch, wofür das Geld verwendet wird: 'Viele Interessierte von nah und fern besuchen täglich den Landesgartenschau-Park. Damit die Anlage auch weiterhin attraktiv bleibt, sind wir auf Spendengelder angewiesen.' Mit der Spende soll ein weiteres Spielgerät angeschafft werden.

Der Landesgartenschau-Park ist neben der Altstadt größter Anziehungspunkt Mosbachs - ein blühendes Naherholungsgebiet. Ein Teil des Parks, der Stadtgarten, wurde 1913/14 gestaltet - Mosbach wollte seinerzeit Luftkurort werden. 1997 richtete Mosbach die 15. baden-württembergische Landesgartenschau aus. Hier entfaltete sich das Konzept von gärtnerischem Gestalten über naturnahe Bereiche hin zur freien Landschaft.

'Der Park ist ein wichtiger Bestandteil unserer Stadt und trägt zur Lebensqualität in Mosbach bei', ergänzte Roland Bauer, Leiter der Sparda-Filiale in Mosbach, und begründete seine Spendenempfängerwahl: 'Als Genossenschaftsbank gehören wir unseren Mitgliedern. Verantwortung in der Region zu übernehmen, ist fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Die Unterstützung des Fördervereins war für uns damit quasi eine Selbstverständlichkeit'. Die Mittel stammen aus dem Gewinnsparverein der mitgliederstärksten Genossenschaftsbank.